Die Feiertage kommen bald ... dataprotect wünscht

Die Verschlüsselung wird in der DSGVO mehrmals erwähnt, und zwar als sog. technische und organisatorische Maßnahme (siehe insbes. auch Art 32 DSGVO). 

 

Auch im Bereich der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (Art 6 DSGVO) insbes. bei der Zweckänderung, die ein Verantwortlicher durchführen kann, wird die Verschlüsselung als mögliche Garantie für die betroffenen Personen erwähnt. 

 

Letztlich ist eine Meldung eines Datenschutzvorfalles an die betroffenen Personen nicht notwendig, wenn durch Verschlüsselung der Daten verhindert wurde, dass die betroffenen Personen einem hohen Risiko ausgesetzt sind.

 


Frohe Festtage und einen guten Rutsch! wünschen

Dr. Thomas Schweiger, LL.M. (Duke) &   das dataprotect | team