OGH - Schrems bekommt EUR 500 Schadenersatz von Facebook
Schadenersatz · 20. Juli 2021
In einer Entscheidung (Teilurteil; 23.06.2021) hat der OGH das Urteil der OLG Wien im Verfahren Schrems gg Facebook bestätigt und dem Kläger EUR 500,— an Schadenersatz zugesprochen

Schadenersatz · 18. Juli 2021
Art 82 DSGVO u die rechtliche Basis für den materiellen oder immateriellen Schaden. Art 82 (1) DSGVO Jede Person, der wegen eines Verstoßes gegen diese Verordnung ein materieller oder immaterieller Schaden entstanden ist, hat Anspruch auf Schadenersatz gegen den Verantwortlichen oder gegen den Auftragsverarbeiter. LG Bonn ist sehr einschränkend und mE uU contra legem, wenn es ausführt: "Es kann dahinstehen, ob in der deutlich verzögerten Erteilung der Datenauskunft ein Verstoß im Sinne...
Verantwortlicher in D - betroffene Person in Ö - DSB entscheidet
Der Verantwortliche hat seinen Sitz in Deutschland. Eine betroffene Person aus Österreich will Auskunft gem. Art 15 DSGVO. Der Verantwortliche meldet sich nicht. Wer ist zuständig?

Artikel / Publikationen · 11. Juli 2021
Während einer LinkedIn Live-Veranstaltung der IAPP gab Christopher Hoff, CIPP/E, CIPP/US, CIPM vom US Department of Commerce einen Einblick in die Fortschritte bei den Gesprächen über das Privacy Shield und versicherte den Datenschützern, dass die Verhandlungen zwischen der EU und den USA nicht an der Startliniestehen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Geldbußen / Geldstrafen  · 10. Juli 2021
Beachten Sie die Grenzen der Erforderlichkeit bei der Verarbeitung von pbD aus berechtigtem Interesse. Es dürfen nur die Daten verarbeitet, zB an Kunden weitergegeben, werden, die für den Zweck tatsächlich erforderlich sind Die Datenweitergabe von Straftaten eine Mitarbeiters an Kunden führte zu eine DSGVO-Strafe in 🇩🇰. Nordbornholms Byggeforretning ApS hatte zwei Kunden des Unternehmens per E-Mail darüber informiert, dass ein ehemaliger Mitarbeiter im Arbeitsverhältnis Straftaten...

Facebook Fanpages - ein Dauerbrenner - der BfDI: nicht dsgvo-konform | die CNIL betreibt selbst eine Fanpage
Der BfDI vertritt die Ansicht, dass Facebook Fanpages nicht dsgvokonform betrieben werden können, und hat sich an die öffentlichen Stellen, insbes. die Bundesministerien gewandt, und diesen eine Frist mit Jahresende gesetzt. Anders sieht es in Frankreich aus: Sogar die CNIL betreibt eine Facebook-Fanpage und auch einen Linked-In-Account. Sie wollen mehr dazu wissen?

Hacker und Ransomware haben auch einen Datenschutzaspekt
Artikel / Publikationen · 08. Juli 2021
Die (österreichische) Tageszeitung die Krone hat am 6.7.2021 den Hackerattacken und deren Auswirkungen einen zweiseitigen Bericht gewidmet. Doch auch Aspekte des Datenschutzes sind zu betrachten.

D: Schufa darf Daten aus Insolvenzbekanntmachungen nicht länger speichern als der Staat selbst
Das Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht hat am 2. Juli 2021 eine Entscheidung (GZ: 17 U 15/21) getroffen, die für Bonitätsdatenbanken und Wirtschaftsauskunfteien (in Deutschland) von weitreichender Bedeutung ist. Das Gericht hat befunden, dass die gesetzlichen Löschfristen auch für die Schufa maßgebend sind.

Drohnen und Datenschutz
Artikel / Publikationen · 02. Juli 2021
Am 02. Juli 2021 erschein in den Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) ein kurzer Artikel zu Drohnen. Auch Datenschutz spielt eine Rolle ...

Facebook Seiten DSGVO-konform?
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Deutschland wandte sich kürzlich mit einer Aufforderung an zahlreiche Bundesbehörden, insbesondere an alle Bundesministerien. Diese Behörden betreiben Facebook Fanpages und den BfDI vertritt die Ansicht, dass es nicht möglich sei, eine Facebook Fanpage dsgvo-konform zu betreiben. Er verweist auf ein Schreiben vom 20.5.2019, in dem er bereits diese Meinung vertreten hatte. Einige der betroffenen Behörden hätten im...

Mehr anzeigen