Geldbußen / Geldstrafen  · 15. Juli 2019
Die rumänische Aufsichtsbehörde hat am 5.7.2019 eine Geldstrafe im Gegenwert von EUR 3.000,-- verhängt. Der Sachverhalt Im Zeitraum vom 10.12.2018 bis 1.2.2019 hatten unberechtigte Personen Zugriff auf personenbezogene Daten (Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefon, Jobdetails, Transaktionsdaten) von Personen, die über die Website avocatoo.ro, mit LEGAL COMPANY & TAX HUB SRL in Geschäftsbeziehung standen. Die nationale Aufsichtsbehörde wurde in einer Mitteilung vom 10.12.2018...

Die niederländische Autoritieit Persoonsgegevens (Datenschutzbehörde) vertritt in einer Pressemitteilung vom 03. Juli 2019 die Ansicht, dass eine Bank die Zahlungsdaten ihrer Kunden nicht zu Marketingzwecken verwenden darf.

Personalia · 10. Juli 2019
dataprotect ist jetzt auf der Straße ganz leicht erkennbar … #DSGVOunterwegs Wir beraten Sie in ganz Österreich und kommen gerne zu Ihnen, um die Datenschutzprozesse zu besprechen und ihre Compliance zu erhöhen.

Geldbußen / Geldstrafen  · 08. Juli 2019
Die Autoritatea Națională de Supravegheremachte hat am 2.7.2019 eine weitere Geldstrafe im Gegenwert von EUR 15.000 verhängt. Der Sachverhalt Ein Hotel meldete der Aufsichtsbehörde eine Datenschutzverletzung: Eine gedruckte Liste mit personenbezogenen Daten von 46 Gästen, die das Frühstück im Hotel einnehmen, wurde von unbefugten Personen fotografiert und online veröffentlicht. Der Verantwortliche erhielt eine Geldstrafe, weil er keine Maßnahmen ergriffen hat, um sicherzustellen, dass...

Artikel / Publikationen · 07. Juli 2019
In den aktuellen ÖVI-News hat RA Dr. Thomas Schweiger, LL.M. einen Artikel zum Thema "Sachverständige und Datenschutz" veröffentlicht.

Das OLG Dresden machte am 11. Juni 2019 (4 U 760/19) in einem Beschluss Ausführungen zum Schadenersatzanspruch nach Art 82 DSGVO.

Geldbußen / Geldstrafen  · 04. Juli 2019
Am 27.6.2019 hat die rumänische Aufsichtsbehörde eine Geldstrafe gegen eine Bank verhängt.

Am 20.12.2018 (6Ob131/18k) hat sich der OGH mit Fragen der Löschung von Daten nach DSGVO beschäftigt. Der Löschungsanspruch kann von der betroffenen Person auch im gerichtlichen Verfahren geltend gemacht werden. § 29 Abs 1 DSG steht dem nicht entgegen.

In der Schrems vs. Facebook des OGH Entscheidung vom 23.05.2019 (6Ob91/19d) kam es zu einem Zitat des DatKomm, und zwar des Art 77 DSGVO.

Eine (einmalige, postalische) Zusendung an einen Eigentümer, ob er/sie Interesse am Verkauf der Immobilie hat, ist datenschutzrechtlich nicht bedenklich.

Mehr anzeigen