Artikel mit dem Tag "Art 14"



DSB-Entscheidung: Wie kann die Informationspflicht erfüllt werden?

Geldbußen / Geldstrafen  · 31. März 2019
Bisnode Polska Sp. z o.o. erhielt von der Aufsichtsbehörde eine Geldstrafe von ca. € 220.000,--. Bisnode informierte die Personen in der Wirtschaftsdatenbank nur dann, wenn eine Email-Adresse zur Verfügung stand. Andere Betroffene wurden aus Kostengründen nur über die Website informiert. Hätte nicht auch die Österreichische Post bei den Marketingdaten die betroffenen Personen informieren müssen?

Die DSB hat in einer nicht rechtskräftigen Entscheidung entschieden, dass jede betroffene Person bei der Aufnahme in eine Bonitätsdatenbank zu verständigen ist. Mangels Verständigung ist die Verarbeitung rechtswidrig.

Der Bayerische Landesbeauftragte für Datenschutz hat in einer Anfragebeantwortung bestätigt, dass die Informationspflicht des Art 13 und 14 DSGVO nicht „rückwirkend“ gelten.

17. Juni 2018
Ärzte – Entfall der Informationsverpflichtung nach Art 13 und Art 14 DSGVO gegenüber Patienten - § 3b ÄrzteG idF des 2. Materien-Datenschutz-AnpassungsG

30. Mai 2018
Informationen für Betreiber von Websiten (Landesbeauftragter für den Datenschutz in Niedersachsen): Richtet sich die Webseite auch an ausländische Nutzer, ist die Datenschutzerklärung entsprechend auch in weiteren Sprachen zur Verfügung zu stellen.

17. März 2018
Sind Datensubjekte am 25.05.2018 über die Verarbeitungsvorgänge zu informieren? Wirkt die Informationspflicht zurück?