Artikel mit dem Tag "Einwilligung"



Geldbußen / Geldstrafen  · 11. November 2019
Der Widerruf der Einwilligung darf nicht erschwert werden. Die Erschwerung des Widerrufes führte in Polen zu einer DSGVO-Strafe.

Geldbußen / Geldstrafen  · 20. Oktober 2019
Die Spanische Aufsichtsbehörde hat Vueling wegen der Verwendung von Cookies eine DSGVO-Strafe von EUR 30.000,-- auferlegt.

Der EuGH hat am 1.10.2019 die Rechtssache Planet49 entschieden. Es ging um eine Checkbox zur Einwilligung in Cookies, die bereits angeklickt war, und bei der der Websitebesucher daher das tracking ausschalten musste.

Artikel / Publikationen · 01. September 2019
What´s APP & Co sind aus dem Schulalltag nicht wegzudenken

Geldbußen / Geldstrafen  · 21. August 2019
Die schwedische Datainspektionen verhängte die erste DSGVO Strafe. Die Datenschutzbehörde stellte im Entscheid (DI-2019-2221 vom 20.08.2019) fest, dass die Oberschulbehörde in der Gemeinde Skellefteå durch die Verwendung von Gesichtserkennung mit Kameras zur Anwesenheitskontrolle von Schülern personenbezogene Daten ohne ausreichende Rechtsgrundlage verarbeitet hat, und gegen die DSGVO verstoßen hat

Die DSB hat am 16.04.2019 (DSB-D213.679/003-DSB/2018, rk) eine Anweisung iSd Art 58 Abs 2 lit d DSGVO erteilt, eine Verarbeitung von Bilddaten (Actioncam auf einer Sommerrodelbahn) nur in einer bestimmten Art und Weise durchzuführen.

Geldbußen / Geldstrafen  · 02. August 2019
Die griechische Aufsichtsbehörde hat am 26.7.2019 (Entscheidung 26/2019) Price Waterhouse Coopers Business Solutions S.A. mit einer empfindlichen Geldstrafe wegen der Verletzung der DSGVO bei der Verarbeitung von Personaldaten belegt.

Die DSB hat in einem Bescheid (rechtskräftig) vom 21.02.2019 (DSB-D123.311/0003-DSB/2019) entschieden, dass das Bundeskanzleramt (als Hilfsapparat des Bundesministeriums für Tourismus und Nachhaltigkeit) im Rahmen der Anmeldung bei der Veranstaltung „Europe’s Transformation: Where People Matter“ im November 2018 die Informationspflicht der DSGVO nicht ausreichend erfüllt und auch keine gültige Einwilligung eingeholt hat. Die Daten wurden daher rechtswidrig verarbeitet ….

Die Österreichische Datenschutzbehörde hat am 07.03.2019 in einem Bescheid (DSB-D130.033/0003-DSB/2019) festgestellt, dass ein Spam-E-Mail das Grundrecht auf Datenschutz des Empfängers verletzt.

Im Vorabentscheidungsverfahren C-61/19 des EuGH wird die Frage der „Freiwilligkeit“ von Einwilligungen geklärt werden.

Mehr anzeigen