Informationen über Mail Chimp


... wir verwenden Mail Chimp zur Registrierung, Verwaltung sowie zum Versand des Newsletters.


Datenschutz-Information zur Mail Chimp

 „Mail Chimp“ ist ein Tool des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.

 

Obowohl Mail Chimp den Sitz in den USA hat, ist es zulässig, dass personenbezogene Daten an diesen Empfänger in den USA gesendet werden, denn MailChimp ist nach dem "EU- US-Privacy Shield“ zertifiziert, und hat sich daher verpflichtet Vorgaben des Datenschutzrechtes in Europa einzuhalten. Mit Mail Chimp wurde auch ein „Auftragsverarbeitungsvertrag („Data Processing Agreement“ in dokumentierter Form abgeschlossen.

 

Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp stehen hier zur Einsicht zur Verfügung.

 

Weiterleitung der Daten an Mail Chimp

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag.

 

Nutzung der technischen Daten (z.B. IP-Adresse, Herkunftsland) durch Mail Chimp

Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

 

Weiterleitung auf die Homepage von Mail Chimp

Fallweise leiten wir den  Empfänger eines Newsletters auch auf die Homepage von Mail Chimp direkt weiter, zB Online-Abrufmöglichkeit des Newsletters (bei Darstellungsproblemen). Sie als Abonennt haben auch die Möglichkeit ihre Daten anzupassen oder bestimmte Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum) selbst zu löschen. Auch die Datenschutzinformation von Mail Chimp ist auf der Homepage von Mail Chimp abrufbar. 

 

Cookies von Mail Chimp 

In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen.

 

Es gibt hier Möglichkeiten über folgende Website Widerspruchsmöglichkeiten zu platzieren und zu testen:

http://www.aboutads.info/choices/

http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) 

 

Version 1.1.
Fassung 23.05.2018

 

 

Download
Die Datenschutzinformation zum Newsletter und zur Verwendung von Mail Chimp erhalten Sie auch als PDF
Datenschutzinformation zum Newsletter &
Adobe Acrobat Dokument 369.5 KB

DSGVO: Benötigt Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten

Datenschuz Konkret, April 2017 

(DaKO 2/2017)

Die DSGVO schreibt verpflichtend einen Datenschutzbeauftragten unter bestimmten Voraussetzungen vor. Doch wann benötigt ein Unternehmen nun einen Datenschutzbeauftragten?

 

In diesem Artikel finden Sie die Antwort auf diese Frage.

 


Der Mindestbuchpreis im grenzüberschreitenden Internethandel

gemeinsam mit Mag. Wolfgang Lackner

Zeitschrift für Informationsrecht (ZIIR 2016/4, 400)

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage der Unionsrechtswidrigkeit eines unterschiedlichen Mindestbuchpreises in Ö und D.

 

Dienstleistervertrag bei Datenverarbeitung und Verpflichtung zur Rückgabe bei Beendigung

lex:itec (2010/04, Seite 18)

In welcher Form muss der Dienstleister (Auftragsdaten-verarbeiter) bei Beendigung des Vertrages die "Daten" zurückgeben. Kann der Auftraggeber verlangen, dass er diese in sein Datensystem einlesen kann?

Die Bedeutung der Nutzung von Social Media im Entlassungsrecht. Dargestellt am Beispiel "Facebook"

gemeinsam mit Mag. Andrea Kern Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht (ZAS 2013, 302)

 

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage der Auswirkungen von (negativen) Facebook-Posts auf das Arbeitsverhältnis.


 

IRIS 2008 Tagungsband, (Internationales Recht der Informatik Symposion): 
Gebrauchtsoftwarehandel in Österreich und Deutschland

IRIS 2007 - Tagungsband, (Internationales Recht der Informatik Symposion):
Kann die Gebührenpflicht von Softwarelizenzverträgen vermieden werden?

lex:itec (Ausgabe 5/2006)      
Gebührenpflicht von Softwarelizenzverträgen   

IRIS 2005 - Tagungsband, (Internationales Recht der Informatik Symposion):         
E-Commerce: Verantwortlichkeit für Unternehmen und vertretungsbefugte Organe aus verwaltungsstrafrechtlicher und strafrechtlicher Sicht

 

Das Klingelschild und der Datenschutz

Das Klingelschild und der Datenschutz schafften es prominent in die Medien …

Wie ist das aus datenschutzrechtlicher Sicht, wenn der Name auf dem Klingelschild "veröffentlicht" wird?

 

 

 

Wiener Wohnen – mit insgesamt mehr als 220.000 verwalteten Wohnungen – sah sich mit einer Beschwerde bezüglich der „Veröffentlichung des Namens eines Mieters“ auf dem Klingelschild konfrontiert.

 

Der Verantwortliche geht einen pragmatischen Weg und geht dem Datenschutz „aus dem Weg“.

 

mehr lesen 0 Kommentare

erste Entscheidung zur Einwilligung in AGB nach DSGVO vom OGH

 

Marketing:


Eine Einwilligung  in AGB kann den Transparenzgrundsätzen des § 6 Abs 3 KSchG entsprechen, aber sie widerspricht dem Kopplungsverbot

 

mehr lesen 0 Kommentare

erste Entscheidung zur Verwedung von GPS-Ortung durch Dienstgeber nach DSGVO

 

Die DSB in Österreich hatte sich bereits mit der Frage der Zulässigkeit und Rechtsgrundlage des GPS-Einsatzes im beruflich genutzten PKW zu beschäftigen.

mehr lesen

DSB-Entscheidung zur Einwilligung im Juli 2018

mehr lesen

Geldstrafe von 120.000,-- Pfund für verlorenen USB-Stick

Daten außerhalb der Kontrolle des Flughafens -

Unverschlüsselten Datenstick verloren -> Geldstrafe von 120.000,-- Pfund wegen mangelnder Schulung von Mitarbeiter*Innen

mehr lesen

Änderungen beim DSB in Deutschland?

Gibt es Änderungen beim Datenschutzbeauftragten in Deutschland?

 

Benennungspflicht soll uU eingeschränkt werden. 

mehr lesen

Datenschutz-Folgenabschätzung in Österreich

mehr lesen

IT-Sicherheit am Donaustrand am 27.9.2018

 

Eine Sommerpause nach der neuen DSGVO – Wo stehen wir und was ist noch zu tun?

 

 

mehr lesen

Datenschutz-Folgenabschätzung - 22 unterschiedliche black lists in der EU

Wir haben eine EU.

Wir haben eine DSGVO.

Die Risiken, die sich aus der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ergeben, sollten für alle natürlichen Personen gleich sein.

Aber wir werden mindestens 22 black lists für Datenschutz-Folgenabschätzungen  in der EU haben. .

mehr lesen

Löschung in einem Online-Forum - Medienprivleg des § 9 DSG

 

Löschung von Daten:

DSB weist Beschwerde eines Users in einem Online-Forum wegen der Löschung von User-Kommentaren zurück  

(13.08.2018;  DSB-D123.077/0003-DSB/2018 (rk)

 

mehr lesen

erste Geldstrafe durch die DSB in Österreich

 

Die DSB hat die erste Geldstrafe verhängt.

EUR 4.800,-- für eine nicht korrekt gekennzeichnete Videoüberwachung, die den öffentlichen Raum mitüberwachte.

 

mehr lesen

Achtung im Marketing: BGH verhindert auch Werbung bei der Versendung von Rechnungen

Eine Kundenzufriedenheitsbefragung in einer E-Mail fällt auch dann unter den Begriff der (Direkt-)Werbung, wenn mit der E-Mail die Übersendung einer Rechnung für ein zuvor gekauftes Produkt erfolgt. (BGH VI ZR 225/17 10. Juli 2018)

 

Ohne Zustimmung des Empfänger ist eine derartige Zusendung rechtswidrigEs handelt sich um "unzumutbare Belästigung" und kein transaktionsbezogenes Email.

 

mehr lesen

Datenschutzkonferenz zu Facebook Fanpages und gemeinsamer Verantwortlichkeit

 

 

Der EuGH hat am 05.06.2018 eine Entscheidung zu Facebook Fanpages gefällt, die nun drei Monate danach zu einem Beschluss der deutschen Datenschutzkonferenz geführt hat. 

 

 

"Auch Fanpage-Betreiberinnen und Betreiber müssen sich ihrer datenschutzrechtlichen Verantwortung stellen. Ohne Vereinbarung nach Art. 26 DSGVO ist der Betrieb einer Fanpage, wie sie derzeit von Facebook angeboten wird, rechtswidrig."

 

 

mehr lesen

Auftragsverarbeitung - oder nicht

 

Auftragsverarbeiter und Verantwortlicher

 

Der Versuch einer Anleitung zur Abgrenzung in Vertragsverhältnissen

 

mehr lesen