Vortrag bei der Fachgruppentagung "Finanzdienstleister" der Wirtschaftskammer Niederösterreich

Am 25.09.2017 fand die Fachgruppentagung "Finanzdienstleister" in der Wirtschaftskammer Niederösterreich statt. 

ca. 100 Personen informierten sich u.a. über Die "Datenschutz-Grundverordnung" und dataprotect versuchte in 60 Minuten einen umfassenden Überblick über die DSGVO zu geben. Die Zeit war zu kurz.

 

Der Themenbogen spannte sich von den potentiellen Folgen von Datenschutzverletzungen (z.B. Einbruch des Börsekurses bei Equifax, Geldbuße in Spanien für Facebook), den Möglichkeiten der "Verkehrsstromanalyse bei WLAN-Mobiltelefondaten" (re:log 2013):

Vorab ging es um die Herausforderungen durch die DSGVO, wie z.B. Compliance, Rechenschaftspflicht, Nachweispflicht, Informationspflicht, Transparenz, Schulung & Training, Dokumentation

 

In der weiteren Folge erfolgte ein Überblick über die Grundprinzipien des Datenschutzes, nämlich:

  • Rechtmäßigkeit (oder besser: Erlaubtheit gem. Art 6 (1) lit a bis f DSGVO
  • Transparenz (mit Informationspflichten und Rechten der Betroffenen)
  • Zweckbindung (Zweckfestlegung und Zweckbindung ieS)
  • Datenminimierung (nur notwendige Daten aus sachlicher Hinsicht)
  • Richtigkeit 
  • Speicherbegrenzung (zeitlich, dh Löschfristen)
  • Integrität und Vertraulichkeit

Auch eine Kurzinfo zum DSAG 2018, und die "Besonderheiten" des österreichischen Datenschutzgesetz war im Vortrag enthalten. 

 

Es ging auch um die "Neuigkeiten" Im Datenschutzrecht, dh Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten, Datenschutz-Folgenabschätzung, Datenschutzbeauftragten, Meldungspflicht bei Datenschutz-Verletzungen, Geldbußen. 

 

Ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten wurde als mögliches Muster vorgestellt, und es erfolgte ein Hinweis auf den Shop von dataprotect. 

 

Zum Abschluss erfolgte eine Information über die Geldbußen und darüber, wer Adressat dieser Sanktion bei Verletzungen der Bestimmungen der DSGVO in einem Unternehmen ist.