Datenschutzbehörde versendet Newsletter 01/2017

DSB-Newsletter 01/2017 stellt die "Rechte der betroffenen Person" nach der DSGVO im Überblick vor

Die DSGVO wird mit 25.5.2018 wirksam und für "betroffene Personen" (bisher: "Betroffene") und "für die Verarbeitung Verantwortliche" (bisher: Auftraggeber) und Dienstleister (bisher: Auftragsdatenverarbeiter) ändert sich etwas im Verhältnis zueinander. Die Rechte der betroffenen Person werden gestärkt und ausgeweitet

DSB

Die Datenschutzbehörde versendet quartalsmäßig einen Newsletter. Hier kann man sich anmelden:

https://www.dsb.gv.at/newsletter

 

 


01/2017

Der aktuelle Newsletter beschäftigt sich mit den Rechten der Betroffenen nach Kapitel III der DSGVO.

bisher: Betroffener     
DSGVO: betroffene Person

bisher: Auftraggeber  
DSGVO: für die Verarbeitung Verantwortlicher

bisher: Auftragsdatenverarbeiter
DSGVO: Dienstleister

 

Auskunftsrecht - (Art. 12 DSGVO):

Frist bisher: 8 Wochen
Frist neu: 1 Monat, aber verlängerbar um 2 Monate

neu: Kopie der Daten ist zur Verfügung zu stellen

 

Neu sind das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie dar Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20; data portability).