Informationen zum Download

Hier gibt es Informationen zum Datenschutz in Österreich und Europa zum kostenlosen Download

Download
Grundprinzipen des Datenschutz
Eine Beschreibung der tragenden Prinzipien der DSGVO und des DSG (Österreich) als allgemeine Information
Grundprinzipien des Datenschutz nach DSG
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Folien - Datenschutz-Frühstück am 24.08.2017
Grundprinzipien des Datenschutzes (nach der DSGVO)
Präsentation 24_08_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Download
Folien - Datenschutz-Früstück am 28.09.2017
DSGVO - Auswirkungen auf Marketing (DSF)
DSF 28092017 DSGVO - Auswirkungen auf Ma
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
Folien - Datenschutz-Frühstück am 20.10.2017
Präsentation zum Thema: Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
DSF 20102017 Verzeichnis von Verarbeitun
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB


Beim regelmäßigen Datenschutz-Frühstück in Linz gibt es Informationen zu speziellen Themen des Datenschutzes in Österreich und Europa. 

 

Die Präsentationen werden jeweils nach dem Termin zum Download zur Verfügung gestellt.


Fragen oder Kommentare per Email:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Gesundheitsdaten

 

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist seit einiger Zeit in aller Munde. Stichwort: DSGVO. Wie aber sieht es mit den „besonderen Datenkategorien“ des Art 9 DSGVO aus. Darunter fallen insbes. auch Gesundheitsdaten, und die Verarbeitung dieser Daten ist untersagt.

 

mehr lesen

Newsletter - Einwilligung bestätigen

 

Wenn keine Einwilligung zum Erhalt des Newsletters vorliegt, dann versuchen viele Organisationen durch eine „Bestätigung“ der Einwilligung von den Newsletterempfängern eine „neuerliche Einwilligung“ zu erhalten.

 

 

 

 

 

Dieser Versuch, eine Einwilligung zu sanieren, ist mE eine unzulässige Direktwerbung iSd § 107 TKG, wenn keine Einwilligung zum Erhalt von Informationen über die Organisation vorliegt. Jede Information, die dazu dient, das Image der Organisation zu fördern, und daher auch ein Email, in dem auf einen Newsletter hingewiesen wird, ist Direktwerbung iSd § 107 TKG.

 

 

 

Eine Möglichkeit, die auch Behörden selbst in Anspruch nehmen, könnte sein, dass die Newletterabonennen in einem Email, mit dem der Newsletter versendet wird, darauf hingewiesen werden, dass eine Bestätigung notwendig ist, wenn der Empfänger in Zukunft den Newsletter noch erhalten möchte.

 

 

Die Formulierung könnte zB wie folgt lauten:

Die Versendung unserer Newsletters basiert auf Ihrer Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten (Mailadresse) für diesen Zweck.

Sollten Sie den Newsletter weiterhin erhalten wollen, werden Sie ersucht, uns per Mail Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten (Mailadresse) zum Zweck des Newsletterversandes zu geben und bestätigen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

What´s App & Unternehmenskommunikation

 

What´s App-Nutzung in beruflicher Hinsicht ist unzulässig (Nutzungsbedingungen What´s App).

What´s App am Business-Handy ist datenschutzrechtlich unzulässig, wenn diese App auf die Kontaktdaten zugreift, und „nach Hause telefoniert“.

 

 

 

Löst Apple nun das Problem für die Business-User?

 

Nach einem Bericht auf „Computerwoche.de“ trennt Apple in iOS 11.3 die Kontaktdaten in „geschäftliche“ und „private“ Kontakte, wenn eine Enterprise-Mobility-Management System (EMM)  wie MobileIron oder Cortado oder ähnliches eingesetzt wird, sofern das EMM die Verteilung von iOs-nativen App Policies ermöglicht (so die Computerwoche).

 

Immowebinar

Wirtschaftskammer Österreich gemeinsam mit dem Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft sowie dem Österreichischen Verband Gemeinnütziger Bauvereinigungen / Revisionsverband

mehr lesen