Berichte zum 25.05.20187 - D-Day

Heute ist der große Tag. Die Datenschutzgrundverordnung tritt in Geltung.

Auch in den östereichischen Medien wird darüber bereits berichtet.

 

Der ORF: http://orf.at/stories/2439848/

 

Im Morgenjournal kamen Max Schrems (noyb.eu) und Hans Zeger zur Wort. (http://orf.at/stories/2439848/)

 

Max Schrems berichtete zu den vier eingebrachten Beschwerden gegen Facebook, Google, Instagram und What´ ´ s App. Die Beschwerden sind online auf der Website von NOYB einzusehen.

 

Hans Zeger empfahl nicht den Weg über eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu gehen, sondern den Schadenersatzanspruch gem Art 82 DSGVO (ideeler und materieller Schaden) gegen die Verletzer geltend zu machen, und verwies darauf, dass bereits ein Datenverlust zu einem Schaden führen kann. Er hat ausgeführt, dass der Schadenersatzanspruch wohl ca bei EUR 1.000,-- liegen würde (pro Verletzung).

 

Ich werde Sie insbesondere zum Schadenersatzanspruch von betroffenen Personen bei Datenschutzverletzungen auf dem Laufenden halten, da ich im DaKomm (Manz-Kommentar zum Datenschutz) u.a. den Art 82 DSGVO kommentiere.

 

 


"Die Presse": Schrems droht Facebook und Google mit Milliardenstrafen

Bemerkenswert ist, dass die Presse - siehe die Leiste im rechten unteren Bereich - zumindest 15 Tracker auf der Homepage verwendet ... hier stellt sich mE auch die Frage, ob das (noch) zulässig sein kann, dass das Nutzerverhalten in diesem Umfang erhoben wird.

Klickt man auf die Cookie-Policy (im unteren Bereich eingeblendet), dann kommt man auf eine Seite mit Erklärungen, und dort gibt es sogar 16 Tracker ....  hier der Link